Raum Zeit Momenten

Projekte am Puls der Zeit

Raum Zeit Momenten

 
Ruhe-Raum im Ballungs-Raum
 
Immer mehr Menschen fühlen, dass die Zeit schneller läuft. Dass sich die subjektive Wahrnehmung von Zeit tatsächlich mit dem Alter verändert, beobachtet jede/r an sich selbst.

Dieses Phänomen kennen alle Generationen. Es hängt damit zusammen, wie man die Zeit verbringt: je intensiver man sich mit etwas beschäftigt, den einzelnen Moment verbringt, desto weniger empfindet man Zeit. Aber auch äußere Einflüsse (Informationsflut, Hektik, Stress) und innere Stimmungen (Langeweile, Routine, Angst) haben Auswirkungen auf das Zeitempfinden.

Während Menschen dies bedingt durch die Fähigkeit zur Zeitmessung jedoch auf subjektiver Ebene wahrnehmen, scheint die Wahrnehmung in einer natürlichen Umgebung auf objektive Weise zu funktionieren, quasi einprogrammiert in den Zellen. Dies alles ist hinreichend erforscht.
 
Pulszeit-Projekte
 
Mit diesem Projekt wollen wir Zeit intensiv nutzbar machen, indem wir einen „Ruhe-Raum im Ballungs-Raum“ schaffen, fern von Umwelteinflüssen. Was der erwachsene Mensch verlernt hat oder wofür er sich nicht mehr Zeit nimmt – als Kind konnte er im Moment aufgehen.

Nichts denken und die Zeit verlangsamen oder den Gedanken freien Lauf lassen und die Zeit fliegen – eben „momenten“.