Die Ziele des Pulszeit e.V.

Anwendung von Kunst, Veranschaulichung von Bildung, Schaffen von Wissen

Kunst ist vielfältig. Wissen kann in Kunst transferiert, dann über Kunst transportiert und erfahrbar gemacht werden. Dadurch wird Kunst für Bildungszwecke nutz- und einsetzbar.
 
Der Verein beschäftigt sich mit Bildung im Sinne des Bildungsgedankens der UNESCO-Dekade und des UN-Weltaktionsprogrammes „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“.

Kulturelle Bildung und Bildung für Nachhaltige Entwicklung nutzen gleiche pädagogischen Muster für die Kompetenzentwicklung insbesonders junger Menschen:
 
für die kreative und fantasievolle Gestaltung ihrer eigenen Zukunft, die Entwicklung von Gesellschaft und das Erkennen von Barrieren und Hindernissen.

Wissen besteht aus 2 Komponenten: aus Information (also der Theorie) und aus Erfahrung (also dem Erleben und Anwenden). Wir leben in einer Welt, in der mehr als genug Information bereitgestellt wird und zugänglich ist. Augenscheinlich vermögen wir es jedoch nur schwer, diese Information angemessen zu verarbeiten oder gar praktisch zu nutzen und dadurch systemische Zusammenhänge zu erkennen.
 
Um dies zu ermöglichen, nutzen wir ...

Kulturelle Bildung für nachhaltige Entwicklung (KBNE)

Was wir leben wollen: die "Transformation unserer Welt"

Aus unserer Sicht und Überzeugung stellen die im September 2015 verabschiedeten Globalen Nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) der Vereinten Nationen eine ideale Roadmap für die Nutzung im Kontext von Kunst und Kultur dar.

Deren Implementierung ist essentiell für den Erfolg der „Transformation unserer Welt“, wie die Ziele überschrieben sind. Darum ist diese Form der kulturellen Bildung - die Verbindung von kultureller Bildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung - ein entscheidender Beitrag für das Verständnis der nachhaltigen Entwicklungsziele, ihrer Dimension und der eigenen Handlungsmöglichkeiten.

Nachhaltigkeit ist weltweit eines der wichtigsten Bildungsziele.
 
Alles Wissen und Können nützt uns jedoch wenig, wenn wir es nicht verstehen, unsere Mitwelt respektvoll zu behandeln und so auch unsere Lebensgrundlagen zu sichern.

Events

Sep
29
Sa
2018
14:00 “Das Angesicht des Anderen” @ Pulsraum
“Das Angesicht des Anderen” @ Pulsraum
Sep 29 um 14:00 – 18:00
"Das Angesicht des Anderen" @ Pulsraum | Berlin | Berlin | Deutschland
Im September 2018 zeigt die Friedensbibliothek Berlin die Ausstellung ‘Das Angesicht des Anderen’ in den Räumlichkeiten des Pulsraums. Die Ausstellung besteht aus Fotos und Texten der “Alten” und “Neuen” Welt Süd- und Nordamerikas. Die Betrachtenden bekommen einen Einblick in das berührende Schicksal der indigenen Bevölkerung Amerikas, welches in seinem Ausmaß kaum zu erfassen ist. Die[...]
14:00 Kurzvortrag und Despacho @ Pulsraum
Kurzvortrag und Despacho @ Pulsraum
Sep 29 um 14:00 – 16:00
Kurzvortrag und Despacho @ Pulsraum | Berlin | Berlin | Deutschland
Zum Abschluss der Ausstellung laden wir ein zu einem DESPACHO (Gebetsbündel) für die indigene Bevölkerung Amerikas – ein Ritual aus den Anden, angeleitet von Annette Assmy. Die Zeremonie wird im Pulsraum beginnen und auf dem Kinderbauernhof am Mauerplatz in Kreuzberg, mit der Verbrennung des Despachos, enden. Für diese Veranstaltung sind Spenden willkommen.

Auszeichnungen

Auszeichnung UNESCO

Auszeichnung Werkstatt N

Partner

Berliner StadtmissionCircus SchatzinselKunst-Stoffe Berlin